Christoph
Diplom-Ingenieur
Jörg
Bau-Ingenieur
Karl-Georg
Master of Arts
 
 
1
2
3
4
5

Wohnhaus B4 - Wohnen im Denkmal

...

...

Ohne Beachtung der historischen Bausubstanz wurde das Denkmal über Jahre mehrfach erweitert und angebaut. Das Grundstück war 2014 fast vollständig bebaut und die ursprüngliche Form des Denkmals kaum erkennbar. Alle Gebäudeteile waren in einem sehr schlechten Erhaltungszustand. Vom ursprünglichen, denkmalgeschützten Gebäude war lediglich die Straßenseiten und der Dachstuhl erhalten.

Ziel bei der Planung war modernes Wohnen im Denkmal und die ursprüngliche Gebäudeform als freistehender Baukörper wieder herzustellen. Auch energetisch sollte der Standard Energieeffizienzhaus Denkmal erreicht werden.

Zu Beginn der Maßnahme wurden alle Anbauten am Denkmal abgebrochen, dadurch wurde es erforderlich die gesamte Nord- und Ostfassade (Hoffassade) neu aufzubauen.
Bedingt durch den schlechten Erhaltungszustand musste das Gebäude im Laufe des Baufortschrittes vollständig entkernt werden.
Es gab durch die zahlreichen Umbauten keinerlei historische Substanz mehr im Inneren und der Innenausbau konnte frei gestaltet werden.

Das Erdgeschoss wird durch den ursprünglichen Gebäudeeingang von der Dr.-Martin-Luther-Straße aus betreten.
Der eingeschobene Baukörper mit Garderobe und WC gliedert den Grundriss in den Eingangsbereich, den offen gestalteten Wohn-/ Essbereich und die Küche mit Nebenräumen.
Ein großzügiger Luftraum verbindet über eine Stahltreppe das Erdgeschoss mit dem Obergeschoss. Von der offenen Galerie aus gelangt man in privaten Schlafräume der Familie mit angrenzenden Badezimmern.

Um den energetisch gewünschten Standard zu erreichen wurden die neu erstellten Außenwände mit Wärmedämmsteinen ausgeführt, die bestehenden Außenwände in Teilen innen gedämmt und dreifach verglaste Fenster eingesetzt.
Ebenfalls gedämmt wurden die bestehende Bodenplatte sowie die bestehende Holzbalkendecke zum Dachstuhl.
Das Haus wurde nach dem neuesten Stand der Technik mit einer Gastherme und einer Fußbodenheizung ausgestattet.
Die historische Stadtfassade wurde saniert und die neuen Fenster und Fensterläden nach historischen Vorbild angefertigt. In der neuen Ostfassade wurde die historische Fenstergliederung im Obergeschoss übernommen. Das Erdgeschoss ist aus dem öffentlichen Raum nicht einsehbar wodurch hier großzügige Fensterflächen möglich waren.

Adresse
D-91550 Dinkelsbühl

Kategorie
Sanierung, Umbau

Status
realisiert

Bauzeit
2014-2016

Leistungsphasen
LPH: 1-9

Fotograf
Romer Architekten

Verwandte Projekte

  • Romer Projekt GmbH

    Romer Projekt GmbH

    Projekte der Romer Architekten, Ellwangen, Ostalbkreis: Innenausbau, Wohnungsbau, Industriebau, Verwaltungsbau, Denkmalpflege, Sanierung, Wettbewerbe, Studien.

  • Denkmalpflege Schönenberg

    Denkmalpflege Schönenberg

    Projekte der Romer Architekten, Ellwangen, Ostalbkreis: Innenausbau, Wohnungsbau, Industriebau, Verwaltungsbau, Denkmalpflege, Sanierung, Wettbewerbe, Studien.

  • St. Anna - MediArt

    St. Anna - MediArt

    Projekte der Romer Architekten, Ellwangen, Ostalbkreis: Innenausbau, Wohnungsbau, Industriebau, Verwaltungsbau, Denkmalpflege, Sanierung, Wettbewerbe, Studien.